My First Fitbit

Rituale vor dem Einschlafen – Was hilft Kindern beim Ein- und Durchschlafen

Für Kinder ist es besonders wichtig von klein auf einen geregelten Alltag zu haben. Dazu gehören auch feste Essenszeiten und Schlafzeiten. Bei uns klappt das zu Bett gehen am Abend auch immer sehr gut. Mit ihren 12 Jahren merkt Ellena auch schon selber, wann es Zeit ist schlafen zu gehen. Besonders an intensiven Tagen, an denen sie viel Hausaufgaben, Sport und Bewegung gemacht hat, meldet sich der Körper von sich aus. Ellena merkt, dass sie müde ist und geht ins Bett.

Dabei hat sie nur noch selten Probleme mit dem Einschlafen. Wenn eine Klassenarbeit ansteht oder sie viel beschäftigt ist, liegt sie trotzdem lange wach im Bett. Ich als Mutter versuche dann immer ihr die Angst und Nervosität zu nehmen und sie zu stärken. Dabei sind Rituale vor dem zu Bett gehen eine gute Wahl. Sie beginnen meist nach dem Abendessen und können, je nachdem was am Tag passiert ist, abgewandelt werden. Aber alle haben eins gemeinsam – sie bringen die Kinder runter und machen sie müde.

Mittel und Wege

Wenn meine Tochter zum Beispiel abends noch viel Energie hat, rumtobt und herumalbert, liegt das meistens an zu viel Zeit vor dem Handy, Fernseher oder Computer. Dann ist es bei uns immer wichtig, die Kinder zur Ruhe zu bringen, damit sie merken, wie müde sie eigentlich sind. Ich lege mich oft zu ihr ins Bett, kuschele mit ihr und lese aus einem Buch vor. Das Zuhören entspannt Ellena. Hat sie noch viel zu erzählen, reden wir. Jetzt in der kalten Jahreszeit nimmt sie gerne ein warmes Schaumbad und kriecht danach mit einer Warmflasche ins Bett. Das tut ihr gut und bringt sie total gut zur Ruhe. Dann helfen auch eine große Kuscheldecke, dicke Kuschelsocken und ihr Lieblingskuscheltier. Manchmal macht sie es sich auch noch bei uns auf die Couch gemütlich, bis es Zeit ist Schlafen zu gehen.

Als Ellena einmal zu mir gesagt hat, dass sie nicht gerne im Dunkeln schläft, habe ich ihr eine Lichterkette im Zimmer angebracht. Sie verbreitet nachts warmes Licht und macht das Zimmer richtig gemütlich. Auch wenn die in der Nacht aufwacht, weiß sie sofort wo sie ist und findet sich direkt zurecht. Manchmal kann auch eine kleine Nachttischlampe helfen – für Kinder gibt es da ganz viele süße Designs.

Schlaf hat viele Phasen

Mir als Mutter ist es immer wichtig, dass mein Kind genügend Schlaf bekommt und gut einschlafen kann, da sich ein guter Schlaf auch auf erfolgreiches Lernen auswirkt. Denn in der Nacht speichert unser Gehirn die am Tag gelern

ten Informationen. Uns helfen dann immer die Schlafanalyse der Fitbit Ace. Der Tracker zeichnet die Schlafenszeit und die Schlafphasen der Kinder auf und sie können selber sehen, wie ihre Nacht war. Ellena begeistert besonders die verschiedenen Phasen in der Nacht und analysiert morgens immer ihre Schlafkurve. So lernen sie ganz automatisch, wie wichtig ein guter Schlaf ist um gut in den Tag zu starten.

Abendliche Rituale – egal welche – helfen Kindern besser einzuschlafen und bringen Sie zur Ruhe. Natürlich ist jedes Kind anders ist und die hier genannten Tipps nicht jedem helfen. So muss man selber herausfinden, was bei deinem Nachwuchs am besten funktioniert. Diese Zeit sollte man aber in jedem Fall investieren, für den Schlaf des Kindes und auch für den eigenen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.